Psychologie des Webdesigns

Die Psychologie des Webdesigns: Was Kunden zuerst sehen

Es stellt sich die Frage „was nehmen wir wahr, wenn wir eine Webseite besuchen?“

Das Internet ist ein vorwiegend visuelles Medium. Mit mehreren Millionen Suchanfragen leiten uns Suchmaschinen mehrfach pro Tag zielsicher und ergebnisorientiert auf die verschiedensten Webseiten.

Es stellt sich die Frage „was nehmen wir wahr, wenn wir eine Webseite besuchen?“. Um dies zu verstehen, müssen wir zuerst die Intention des Suchenden verstehen. Generell lassen sich die Intentionen von Webseiten-Besuchern in drei Kategorien einteilen:

Drei Intentionen eines Websitebesuchers

1. Suchend nach Informationen: Benutzer mit dieser Intention haben vor der Sucheingabe eine grobe Vorstellung wonach sie suchen. Für sie steht der Informationsgehalt in Relation zu ihrer Suche einer Webseite im Vordergrund. Die Suche nach Informationen lässt sich in weitere Intentionen untergliedern und Benutzer können nach einfachen Fakten („wie groß ist Obama?“), oder nach komplexen Sachverhalten suchen.

2. Next-Step-Fokussiert: Der Benutzer möchte schnellstmöglich durch die Seite geleitet werden und konzentriert sich vornehmlich auf „Call-to-action-Elemente“ um eine gesuchte Seite zu erreichen.

3. Kaufbereit: Die Intention, einen Kauf zu tätigen, führt dazu, dass der Benutzer das gesuchte Produkt, oder Informationen, wie beispielsweise Erfahrungsberichte zum Produkt, finden will. Dies macht eine optimale Navigation unerlässlich.

Die Grenzen zwischen diesen Intentionen können verschwimmen und ein Benutzer, der nach „Amazon“ sucht, kann so schnell wie möglich auf die entsprechende Webseite kommen wollen und gleichzeitig kaufbereit sein.

Bei Millionen von Webseiten versucht jede Seite sich in einem unverwechselbares Design zu präsentieren, um ihren Wiedererkennungswert zu steigern. Natürlich ist der Inhalt der jeweiligen Seite wichtig und muss zur Suchanfrage passen – findet der Benutzer die gewünschte Information nicht so schnell wie möglich, so wird er die Seite schnell wieder verlassen.

Ist die Information jedoch auf der Seite auffindbar, so kommen weitere Faktoren zum Tragen, welche darüber entscheiden, ob der Benutzer länger auf einer Seite verweilt und als Kunde gebunden werden kann.

Suchmaschinenoptimierung & SEO Betreuung

Farben spielen eine wichtige Rolle

Als vornehmlich visuelles Medium, sind im Internet, bzw. auf Webseiten vor allem Farben von enormer Wichtigkeit. Es ist gemeinhin bekannt, dass Grün eine beruhigende Wirkung hat, wohingegen rötliche Töne eher anregend wirken.

Will man beispielsweise Fakten präsentieren, so tut man dies am besten mit schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund. Möchte man darüber hinaus aber beruhigend auf den Webseiten-Nutzer einwirken, so kann man dies erreichen indem man den Hintergrund der Webseite in einem angenehmen Grün gestaltet.

Eine saubere Gliederung

Fehler vermeiden und mit gutem Webdesign Kunden gewinnen. So geht’s

Weiter ist die Gliederung des Inhalts von großer Bedeutung. Plakative Überschriften und die Gliederung in sinnvolle Absätze helfen Webseiten-Besuchern die gewünschten Informationen schneller zu finden.

Fazit

Gute Web-Designer wissen um diese Faktoren und nutzen sie zu ihren Gunsten zur optimalen Gestaltung von Webseiten. Setzen Sie auf eine Webdesign Agentur, die Ihr Handwerk versteht und genau solche Dinge berücksichtigt.


GRATIS Wir analysieren Ihre Website auf Optimierungspotential. Fordern Sie uns heraus! Datenschutzerklärung

Ihre Website auf den TOP Positionen 

Nutzen auch Sie unseren GRATIS Check für Ihre Website

Armin Klepsch
Armin KlepschCEO NEUKUNDEN EROBERN
Sie haben Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung? Kontaktieren Sie mich jetzt!
2019-05-08T11:47:02+00:00Mai 8th, 2019|0 Comments